Hintergrundvariablen

Über Hintergrundvariablen

Hintergrundvariablen haben mehrere Zwecke:

  • Formulare: Die Typen von Formularfragen basieren auf Hintergrundvariablen, d.h. Sie können Formulare allein mit Hintergrundinformationen erstellen. Zum Beispiel ein Online-Bestellformular.
  • Bedingungen: Sie können Bedingungen für Fragen auf Hintergrundvariablen basieren, sodass Sie Ihren Antwortenden relevante Fragen präsentieren, die auf deren Hintergrundinformationen basieren, z.B. Geschäftsbereich, Alter, Wohnort.
  • Feldverknüpfungen in Umfragen und Nachrichten: Sie können auch Umfragen und Nachrichten personalisieren, indem Sie den Namen der Antwortenden im Einleitungstext oder in den Fragen selbst hinzufügen.
  • Filter: Vertiefen Sie in Ihre Daten ein, indem Sie Berichtsfilter basierend auf Ihren Hintergrundvariablen verwenden, zum Beispiel filtern Sie Ihren Bericht basierend auf der Variablen "Abteilung". Hintergrundvariablen können auch für spezifischere und klügere Berichte verwendet werden. Sie können individuelle Berichte erstellen, indem Sie Filter basierend auf z.B. Namen und Geschäftsabteilungen erstellen.
  • Benchmarks: Benchmarken und vergleichen Sie Daten, indem Sie Datenserien basierend auf einem oder mehreren Filtern erstellen. Zum Beispiel können Sie Abteilungen vergleichen.
  • Berichtsversionen: Verwenden Sie Hintergrundvariablen, um Berichtsversionen zu erstellen, die sicherstellen, dass die richtigen Erkenntnisse an die richtigen Personen gelangen. Zum Beispiel ein jährlicher Mitarbeiterzufriedenheitsbericht, der nur Daten für eine spezifische Abteilung anzeigt.

Dieser Artikel bietet eine kurze Einführung in jeden Typ von Hintergrundvariablen, mit Links, wo Sie mehr erfahren können. Mit Enalyzer können Sie diese Variablen jederzeit ändern, selbst nachdem Sie bereits Antworten gesammelt haben.

Liste der Hintergrundvariablentypen

Es gibt verschiedene Hintergrundvariablentypen:

Typ der Hintergrundvariablen Beschreibung
Text

Dieser Variablentyp kann formatiert werden, um Text-, Zahlen- und E-Mail-Eingaben zu akzeptieren.

Auswahlliste Dieser Variablentyp besteht aus einer Liste verschiedener Antwortmöglichkeiten.

Datum

Dieser Variablentyp akzeptiert, wie der Name schon sagt, Datumsformate und hat je nach Kontext verschiedene Anwendungen.

Systemvariablen

Systemvariablen sind standardmäßig in jeder Umfrage enthalten und können weder umbenannt noch gelöscht werden. Die Systemvariablen sind:

  • Email: Dies ist eine Textvariable im E-Mail-Adressformat und kann zu Formularen hinzugefügt werden. Wenn Antwortende per E-Mail eingeladen werden, füllt Enalyzer diese Variable mit den E-Mails Ihrer Antwortenden aus.
  • Vorname & Nachname: Das sind Textvariablen im Textformat. Wenn Antwortende per E-Mail eingeladen werden, füllt Enalyzer diese Variablen mit den Vornamen und Nachnamen Ihrer Antwortenden aus, sofern verfügbar.
  • Einladungszeitpunkt: Das Datum und die Uhrzeit, zu der Sie den Antwortenden eingeladen haben, an Ihrer Umfrage teilzunehmen. Dies gilt nur für Antwortende, die eine Einladung erhalten haben. Diese Variable kann verwendet werden, um Berichte zu filtern und um Zeitreihendiagramme in Berichten zu erstellen.

  • Startzeit: Das Datum und die Uhrzeit, zu der die Antwortenden begonnen haben, Ihre Umfrage zu beantworten. Diese Variable kann verwendet werden, um Berichte zu filtern und um Zeitreihendiagramme in Berichten zu erstellen.

  • Antwortstatus: Bezieht sich auf den Status der Antwort (abgeschlossen, unvollständig, nicht beantwortet und verweigert). Diese Variable kann verwendet werden, um Berichte zu filtern.

Die Hintergrundvariablen Vorname, Nachname und E-Mail werden in anonymen Umfragen anonymisiert, selbst wenn Sie diese Variablen zu einem Formular hinzufügen und die Antwortenden die Informationen bereitstellen, werden sie dennoch anonymisiert.

Hintergrundvariablen löschen

  1. Gehen Sie zu Ihrer Umfrage und wählen Sie Einstellungen im seitlichen Menü aus. Falls das Menü geschlossen ist, klicken Sie erst auf das Menüsymbol (), um es zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Liste der Hintergrundvariablen.
  3. Klicken Sie auf Aktionen und wählen Sie löschen.
  4. Wählen Sie die Hintergrundvariable(n), die Sie löschen möchten, und klicken Sie auf löschen.

Das Löschen von Hintergrundvariablen führt zum Verlust von Daten sowie von erstellten Filtern, Versionen und Datenserien. Datenverlust ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden.

War dieser Beitrag hilfreich?

4 von 11 fanden dies hilfreich